Hanseat-Reisen Logo
NORWEGIAN PRIMA

NORWEGIAN PR1MA

Be the F1rst

Jenny Reinhold
07.10.2022
Wir hatten das Glück die ersten regulären Gäste an Bord der NCL PR1MA zu sein, nachdem das Schiff am 27.08.22 spektakulär in Reykjavik von Katy Perry getauft wurde.
Für Blog NCL PRIMA

Wir hatten das Glück die ersten regulären Gäste an Bord der NCL PRIMA zu sein, nachdem das Schiff am 27.08.22 spektakulär in Reykjavik von Katy Perry getauft wurde.

Eher untypisch für eine internationale Kreuzfahrtreederei wurde der Bauauftrag für die neue Schiffsklasse an die italienische Fincantieri Werft vergeben, die bis 2027 insgesamt sechs baugleiche Schiffe ausliefern soll. Das 2. Schiff, die NCL Viva, ist bereits für den Sommer 2023 geplant.

Erfreulich ist, dass die Neubauten mit einer Passagierkapazität für 3950 Gästen kleiner als die zuvor in Papenburg gebauten Schiffe der Breakway Klasse sind. Mit einer Länge von 294 Metern und einer Breite von 41 Metern ist das Schiff tatsächlich 51 Meter kürzer als die Queen Mary II.

Aktuell steuern 28 Schiffe der Flotte fast 500 verschiedene Reiseziele an. Unter dem Dach der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. zählen die Marken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und die Luxusvariante Regent Seven Seas Cruises.

Wie bei kaum einer anderen Reederei finden sich im Routing besondere Fahrgebiete, wie Alaska, Antarktis, Südpazifik, Bahamas & Florida, Hawaii, Panamakanal, Karibik mit der Privatinsel Great Stirrup Cay oder aber auch Australien & Neuseeland.

Für Blog NCL PRIMA

Traditionell festgelegte Essenszeiten hat die Reederei als erste überhaupt abgeschafft und mit einem „Feel Free“- Konzept seinen Gästen individuelle Gestaltungsmöglichkeiten eingeräumt. Kennzeichnend für die jüngsten Schiffe sind der Freiraum, der an Platz geboten wird und neue Erlebnisse, die auf See geboten werden. Hochmoderne Technik, eine breite Palette innovativer Angebote und neue, aufregende interaktive Erfahrungen sollen einen unvergleichlichen Urlaub für alle Altersklassen garantieren.

Selbstverständlich steht an Bord ebenso eine großen Auswahl gastronomischer Köstlichkeiten, etliche Spezialitätenrestaurants, preisgekrönter Unterhaltung auf Broadway-und Westendniveau , mitreisende Live-Musik, Comedy sowie eine breite Kabinenvielfalt zur Verfügung. Studios zur Alleinnutzung oder die Studio Lounge als Treffpunkt für Singles sind bereits seit Jahren fester Bestandteil der jüngsten Schiffe.

Für Blog NCL PRIMA

Anspruchsvolle Gäste sollten sich definitiv für den Heaven Luxusbereich entscheiden. Dieser verborgene Schiffsbereich stellt anders als bei anderen Reedereien, ein eigenes Schiff im eigentlichen Schiff dar. Beeindruckt hat uns vor allem der exklusive Infinitypool, der seinen exklusiven Gästen einen atemberaubenden Ausblick am Heck der NCL Prima ermöglicht.

Für Blog NCL PRIMA

Um die Kreuzfahrt komplett nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen zu kreieren kann zudem auf vielen Reisen ein Urlaubs- Upgrade, das sogenannte „Free at Sea“ Paket bei Buchung ab 99 € p. P. hinzu gebucht werden. Mit diesem Zusatzangebot können zu einem fairen Preis bereits vorab Getränkepakete, Spezialitätenrestaurants, Landausflugsrabatte, Internetpakete oder auch gar eine Ermäßigung für den 3. und 4. Gast ausgewählt werden. Somit kann geschickt ausgewählt werden, welche Leistungen an Bord in Anspruch genommen werden. Bis auf Trinkgelder, die bei amerikanischen Reedereien üblich sind und derzeit bei rund 15 € p. P. / Tag liegen, können somit zusätzlich hohe Kosten an Bord vermieden werden.

Anders als erwartet bietet die NCL Prima neben Spaßelementen, wie einer sensationellen Kartbahn, Wasserrutschen oder aber auch die „The Rush“ ein wetterunabhängiges Rutschvergnügen über 10 Decks hinab in einer Trockenrutsche. Ebenso wurde mit dem „Stadium“ ein Bereich geschaffen an dem beliebte Spiele, wie Shufflebord, Kicker, Minigolf, Dart, Tischtennis, Pickleball oder Subsoccer von Groß und Klein ausprobiert werden können. Sollte somit mal ein Seetag zu lang werden oder auch das Wetter nicht mitspielen, wird sicherlich keine Langeweile aufkommen.

Für Blog NCL PRIMA

Die meisten dieser spaßigen Bordbeschäftigungen können kostenlos genutzt werden. Für den Adrenalinkick Kartfahren über mehrere Decks wird aktuell ein geringer Preis von 15 $ berechnet.

Für Blog NCL PRIMA
Für Blog NCL PRIMA

Trotz der hippen Aktivitäten an Bord findet man immer wieder ruhige Orte, wie z.B. die Soleil Außen- Bar, die am Heck des Schiffes gelegen ist um Ruhe zu finden oder die Seele baumeln zu lassen.

Extrem aufgefallen ist uns die relaxte und familiäre Stimmung an Bord, welche sicherlich den Großteil an amerikanischen Gästen mit Ihrer ungezwungenen Art zu verdanken ist. Ehemals heute verpönte laute Animation findet man nicht, sondern hingegen dezente Chillout – Musik oder auch vereinzelte softe Animation, wie z. B. einem täglichen kleinen Wettkampf. Wir mussten sehr darüber schmunzeln, wie schnell sich bei einem „Sexy Legs Contest“ am Main Pool freiwillige Urlauber gefunden haben, die sich gern in Pose setzen und Ihre Mitreisenden belustigen.

Die Abende haben wir gern mit Live Musik ausklingen lassen. Verwundert sollte man nicht sein, wenn Solo-Künstler wie, Francis Larson, sein Publikum zum hemmungslosen Mitsingen animiert. In der typischen Pub Atmosphäre im Syd Norman’s Pour House haben wir selbst erleben dürfen, wie gelassen Jung und Alt zusammen eine Art Wohnzimmerkonzert genießen.

Für Blog NCL PRIMA

Nicht nur die Crew an Bord, sondern auch die Gäste sind international. Um sich an Bord verständigen zu können sollte die englische Bordsprache zumindest auf Anfänger – Niveau verstanden werden.

Neben der Sprachhürden ist zu beachten, dass Norwegian Cruise Line seinen Gästen hochmoderne Technik bietet, jedoch auch voraussetzt, dass das zwingend für jede Kreuzfahrt erforderlich Schiffsmanifest nur digital übermittelt werden kann. Wer sich für eine Kreuzfahrt entscheidet muss folglich über eine E- Mail Adresse verfügen, die für die vorherige Registrierung über MyNCL oder aber auch über die NCL App benötigt wird. Ab 21 Tage bis max. 3 Tage vor Reisebeginn ist der Online Check-in für jede Kreuzfahrt der Reederei erforderlich um die Reiseunterlagen (E-Docs) generieren zu können. Selbst das obligatorische Foto, welches immer im Terminal beim Check – In von jedem Passagier aufgenommen wird, entfällt. Jeder Gast muss nun in seinem eigenen Online Check – In sein gewünschtes Foto hochladen. Zu empfehlen ist dabei die Nutzung der NCL App, welche deutschsprachig und leicht verständlich ist. Über diese App können selbst an Bord ganz bequem Restaurantbesuche oder auch Plätze im Theater gebucht werden.

Ganz klassisch findet jeder Gast jedoch auch noch sein Tagesprogramm in gedruckter Form auf seiner Kabine vor. Nicht nur das Tagesprogramm sondern auch Speisekarten sind deutschsprachig erhältlich. Sollten dennoch Bedenken wegen der Bordsprache Englisch bestehen, werden sich immer vereinzelte Mitarbeiter an Bord befinden, die die Deutsche Sprache beherrschen.

Überrascht hat uns an Bord der NCL Prima, dass wir nicht mehr an einer international vorgeschriebenen Seenotrettungsübung vor dem Ablegen teilnehmen mussten, da der vorherige Online Check- In nur abgeschlossen werden kann, wenn das Sicherheitsvideo zur Kenntnis genommen wurde. Da Sicherheit höchste Priorität genießt, muss jeder Gast vor dem 1. Auslaufen jedoch mit seiner Bordkarte seine Musterstation aufsuchen. Wo sich die jeweilige Musterstation befindet, muss nach internationalen Vorlagen auf jedem Schiff mit einem Lageplan auf der Innenseite der jeweiligen Kabinentür angezeigt werden. An den jeweiligen Sammelpunkten und unterschiedlichen Musterstationen warten schon Besatzungsmitglieder, die dort die eintreffenden Passagiere erfassen und individuell über Sicherheitsfragen informieren. Persönlich haben wir nur gedacht, oh schön, dass uns die oftmals unbeliebte Seenotrettungsübung, bei der sich unzählige Passagiere gleichzeitig an einem öffentlichen Schiffsbereich zusammen quetschen, die zuvor von den lauten Ertönen der Notsignale (seven short blast follow by one prelonged blast) aufgeschreckt wurden und anschließend alle gleichzeitig zum Essen ins Restaurant strömen, erspart geblieben ist. 

Für Blog NCL PRIMA

Wenn Sie das Schiff selbst erleben möchten, bietet die neue Norwegian Prima Kreuzfahrten ab Oktober 2022 ab verschiedenen US-amerikanischen Häfen an. Im Sommer 2023 sind wieder einige Reisen in Europa geplant. Alternativ können Sie bis 2027 in den Genuss kommen die weiteren Neubauten zu erleben. Die jeweiligen Jungfernfahrten sind jeweils für die Sommermonate geplant.

Wenn Sie eine Kreuzfahrt mit Norwegian Cruises planen und diese selbst erleben möchten, dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns gern.