Hanseat-Reisen Logo
Die Ostsee

Sie gehen auf Ostsee-Kreuzfahrt? hier sind 10 Fakten, mit denen sie Punkten können!

10 Fakten rund um die Ostsee

Katharina Schröder
06.03.2020
Die Ostsee (auch Baltisches Meer genannt) ist rund 459 Meter tief und 413.000 km² groß. Sie trennt die Skandinavische Halbinsel von Nord-, Ost- und Mitteleuropa. Anrainerstaaten sind Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen - unterschiedliche Länder und Kulturen sorgen für Vielfalt pur! Entdecken Sie 10 spannende Fakten, mit denen Sie auf Ihrer nächsten Ostsee-Kreuzfahrt sicherlich punkten können.

#1 Wo erstreckt sich die Ostsee?

Die westlichste Stelle der Ostsee liegt am Westende der Flensburger Förde bei Flensburg, der nördlichste Punkt am Bottnischen Meerbusen bei Töre in Schweden, der östlichste beim russischen St. Petersburg und das südlichste Ende befindet sich am Südende des Stettiner Haffs bei Stettin.

Die Ostsee

#2 Wo beginnt die Ostsee eigentlich?

Das kommt darauf an, wen man fragt. Die Helsinki-Konvention von 1992 bezeichnet das Kattegat als Eingang zur Ostsee. Das Kattegat (niederländisch für „Katzentor“) liegt zwischen Dänemark und Schweden. Historisch verläuft die Grenze der Ostsee durch die Beltsee (Große Belt und Kleine Belt), denn dort erhob das Königreich Dänemark den Sundzoll. Die modernen Naturwissenschaften sehen das jedoch etwas anders: Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung sagt, aus physikalischer Sicht gebe es Argumente, die Trennung zwischen Nord- und Ostsee im Großen Belt bei Lageland und im Öresund auf die Drogdenschwelle zu legen. Die Drogdenschwelle ist 7 Meter tief und erstreckt sich nördlich der Kögebucht zwischen Dragör im Süden Kopenhagens und Malmö. Wer nun recht hat - wer weiß. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen.

Was jedoch spannend ist: Da Kattegat, Beltsee und Öresund sauerstoff- und artenreich sind, ist die Ökologie der Ostsee statistisch betrachtet gesünder, wenn man sie einbezieht, und schwer bedroht, wenn man sie nicht zur Ostsee zählt.

Kattegatt, Beltsee - oder doch Öresund? 

#3 Salzgehalt

Der Salzgehalt der Ostsee schwankt zwischen 3 % im Skagerrak und 0,5 %- 0,3 % im nordöstlichen Teil der See. Ursprünglich war der baltische Eisstausee in den Senken der heutigen Ostsee ein reiner Süßwassersee. Doch vor 12.000 Jahren kam es in Höhe des Kattegats zu einem ersten massiven Salzwassereinfluss und vor 8.800 Jahren zu einem erneuten Anstieg des Meeresspiegels – die Ostsee entstand. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Verbindung zwischen Nord- und Ostsee tatsächlich wieder so verengt, dass eine Landhebung von 20 Metern ausreichen würde, die beiden Meere wieder voneinander zu trennen – eine Landverbindung zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden würde entstehen. Mit fatalen Folgen, denn die Ostsee ist auf den Austausch mit der salzhaltigen Nordsee aufgrund von Flora und Fauna angewiesen.

#4 Russland

Russland ist eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt und das flächenmäßig größte (1,8 Mal größer als die USA). Offiziell ist die Landessprache Russisch, allerdings gibt es noch 27 weitere Amtssprachen in den verschiedenen Regionen.

Für Eisenbahnliebhaber perfekt: Die Transsibirische Eisenbahn in Russland hat die längste Eisenbahnstrecke der Welt – 9.200 km lang von Moskau bis Wladiwostok – und die Fahrt dauert ohne Halt ca. 152 Stunden und 27 Minuten. Wer hingegen mit dem Kreuzfahrtschiff in St. Petersburg anlandet, sollte es sich nicht entgehen lassen, mit der Metro zu fahren, denn die St. Petersburger Metro gilt als eine der architektonisch schönsten der Welt! Ob Eremitage, Blutskirche oder Schloss Peterhof – St. Petersburg hat auch sonst viele architektonische Highlights zu bieten!

Erlöserkirche St. Petersburg
Zwiebeltürme und Zarenpracht - das ist St. Petersburg

#5 Polen

Mehr als 9.500 Seen verteilen sich auf Polen – da kann nur Finnland Polen das Wasser reichen. Wer übrigens glaubt, die größte Jesus-Statue der Welt befinde sich in Rio de Janeiro, der irrt – denn sie befindet sich in Polen! Die Statue ist 36 m hoch und 24 m breit und steht in Swiebodzin.

Wenn Sie auf Ihrer Ostseekreuzfahrt in Danzig anlanden, nehmen Sie sich genug Zeit, um die Bernsteinstadt ausgiebig zu erkunden. Die ältesten Spuren einer Bernsteinwerkstatt in "Gdańsk" reichen bis Ende des 10. Jahrhunderts zurück! Auch heutzutage sind die Danziger Bernsteinhandwerker und ihre Werke weltweit bekannt. Viele Bernsteinwerkstätten liegen in den schönen Bürgerhäusern der Danziger Altstadt - vielleicht erstehen Sie dort ein Souvenir für Zuhause? 

Die Jesus Statue in Swiebodzin Polen
Die riesige Jesus-Statue

#6 Litauen

Litauen ist ein junges Land und erhielt erst 1991 seine Unabhängigkeit. Die Amtssprache ist Litauisch und gezahlt wird mit Litas. Den größten Teil der Landesfläche nimmt die landwirtschaftliche Nutzfläche ein. Ein beliebter Ausflug für Ostsee-Kreuzfahrer ist der Berg der Kreuze, eine Pilgerstätte bei der Stadt Schaulen. Klaipeda ist ein beliebter Hafen auf Ostseekreuzfahrten. Das Stadtbild des ehemaligen "Memel" wird von vielen restaurierten Häusern aus dem 17. und 19. Jahrhundert geprägt. Der Simon-Dach-Brunnen mit einer Figur aus dem Volkslied "Ännchen von Thaurau" gilt als Wahrzeichen der Stadt.

Vilnius, die Hauptstadt Litauens, ist zugleich auch die flächenmäßig größte Stadt des Baltikums (401 km²). Ab dem 16. Jahrhundert schufen italienische Baumeister zahlreiche barocke Bauwerke in der Stadt, die Altstadt wurde 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Wenn Sie auf Ihrer Ostseekreuzfahrt in Vilnius vorbeischauen, empfehlen wir Ihnen, sich unbedingt das Kathedralenviertel mit der Kathedrale St. Stanislaus und dem Palast der Großfürsten, die Altstadt mit den zahlreichen katholischen Kirchen und das Tor der Morgenröte – das letzte noch erhaltene Tor der alten Stadtmauer – anzuschauen. Viele Sehenswürdigkeiten von Vilnius sind perfekt zu Fuß erreichbar.

Berg der Kreuze in Litauen
Der Berg der Kreuze

#7 Lettland

Lettland ist etwas kleiner als Bayern (64.000 m²) und hat etwa so viele Einwohner wie Hamburg, davon wohnen ca. 700.000 in Riga, der Hautpstadt. Riga ist berühmt für seine Jugendstil-Architektur und die gut erhaltene Innenstadt mit dem „Schwarzhäupterhaus“. Beliebtes Fotomotiv auf Ihrer Ostsee-Kreuzfahrt wird in Riga mit Sicherheit auch das Hausensemble "Drei Brüder" sein - pastellfarbene ehemalige Wohngebäude aus dem 15. Jahrhundert.

Schwarzhäupterhäuser in Riga, Lettland
Schwarzhäupterhäuser in Riga

#8 Estland

Gut die Hälfte Estlands besteht aus Wald, vor allem aus Kiefern, Fichten und Birken, daher ist auch die Dichte an Wildtieren wie Braunbären, Luchsen und Wölfen sehr hoch. Ein schöner Ausflugspunkt für Ihre Ostseekreuzfahrt ist Tallinn, die Hauptstadt Estlands. Die Altstadt Tallinns gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und zählt aufgrund der vielfältigen Bauten zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Entdecken Sie in Tallinn die "Dicke Margarete" und den "Langen Hermann"! Die Dicke Margarete ist ein ehemaliger Kanonenturm aus dem 13. Jahrhundert mit perfektem Ausblick über den Hafen. Der lange Hermann ist ein Turm des einstigen Schlosses auf dem Domberg mit wunderbarem Ausblick über Tallinn.

Die Dicke Margarete

#9 Finnland

Finnland – das Vorreiterland! Entdecken Sie das Land, das weltweit als erstes das Wahlrecht für Frauen einführte, das laut der NGO Freedom House eines der freiesten Länder des Planeten ist und wo die Kriminalitätsrate so gering wie nirgendwo sonst ist. Zudem ist Finnland musikalisch: Gemessen an der Bevölkerung hat Finnland die meisten Heavy-Metal Bands der Welt – 53 pro 100.000 Einwohner. Trotzdem ist Finnlands Nationalmusik spannenderweise der Tango, der Anfang des 20. Jahrhunderts ins Land kam. In einer Gegend Finnlands ist Finnisch übrigens nicht Amtssprache: auf den Ålandinseln in der Ostsee wird Schwedisch gesprochen. Die Insel hat große Autonomierechte, sie haben eine eigene Flagge und eigene Briefmarken.

Aland Inseln Finnland
Auf den Åland-Inseln

#10 Schweden

„Hi Du!“ - In Schweden wird geduzt – zumindest gegenüber allen, außer der Königsfamilie. Keine Titel, keine Höflichkeitsformen – das macht das erste Gespräch etwas einfacher. Rund 9,7 Millionen Einwohner leben in Schweden, das macht nur 22 Einwohner pro km². Im Gegensatz dazu hat Deutschland etwa 226 pro km². Von den 9,7 Millionen Einwohnern Schwedens heißen übrigens 2,7 Millionen mit Nachnamen etwas mit „son“ – was häufig zu Verwechslungen führt. Bis zum Jahr 1901 war es üblich, den Vornamen des Vaters als Grundlage für den Nachnamen zu nehmen. Der Sohn von Johann Eriksson hieß also Johannson mit Nachnamen... Dieses verwirrende System wurde 1901 verboten. 

Die bevölkerungsreichste Metropole Schwedens und ganz Skandinaviens ist Stockholm mit 2,1 Millionen Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über ganze 14 Inseln, die mit 53 Brücken verbunden sind - das Venedig des Nordens.

Stockholm Schweden
Stockholms Inselwelt

Wir hoffen, wir haben Ihre Reiselust geweckt! Entdecken Sie jetzt unsere Ostseekreuzfahrten und erleben Sie die Schönheiten der abwechslungsreichen Ostsee auf eigene Faust! 

Hanseat Reiseberatung

Kreuzfahrten und Flusskreuzfahrten sind unsere Leidenschaft und das bereits seit 1997. Wenn auch Sie auf der Suche nach Ihrem Traumurlaub sind, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie erreichen unsere Kreuzfahrtberater von 09.00 – 18:00 Uhr in unseren Büros oder einfach telefonisch unter