HanseatReisen

Schiffsbesichtigung Costa Favolosa

Pascal Behnke
25.08.2023

Die Costa Favolosa ist eines der größten Kreuzfahrtschiffe von Costa Kreuzfahrten. 

Wir waren für Sie an Bord und berichten von unseren Erfahrungen. 

Mit insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen hatten wir am 25.08.2023 die Möglichkeit, die Costa Favolosa in Bremerhaven zu besichtigen.

Das Schiff wurde in Corona Zeiten an diversen Stellen modernisiert und wir waren gespannt, was uns an Bord erwartet.

Nachdem wir gemeinsam am Cruise Terminal in Bremerhaven eingecheckt hatten, führte uns freundlicherweise ein engagiertes Costa Crewmitglied über das 3.800 Passagiere fassende Schiff. Durch die noch andauernden Schulferien im Süden Deutschlands, sowie vieler internationale Gäste, beispielsweise aus Frankreich oder Italien, ist das Schiff bis auf die letzte Kabine ausgebucht gewesen. Bevor es in Richtung Großbritannien aufbrach, nutzten wir die Gelegenheit für eine Stippvisite.
Unser Kollege Pascal an Bord der Costa Favolosa
Willkommen an Bord

Von Beginn an bemerkte man den typischen italienischen Charme an Bord. Immer ein wenig plüschig und verspielt, dabei jedoch nicht aufdringlich. Die Böden sowie wie die Tische und Ablageflächen glänzten durch sehr gute Sauberkeit. In der Hauptlobby angekommen, ging es gemeinsam über das Deck. Wir erkundeten dabei die Hauptrestaurants, aber auch die Spezialitätenrestaurants wie das „Archipelago“ auf Deck 3. Hier gibt es Menüs von bekannten Sterneköchen, u.a. von Bruno Barbieri. Das Design wirkt sehr gemütlich und ansprechend in gedeckten Grautönen mit Holzelementen. Hier kann man in niveauvoller Atmosphäre angenehm speisen.

Daneben gibt es noch ein Sushi Bistro und ein Teppanyaki Restaurant auf Deck 5. Insgesamt besitzt die Favolosa 8 Restaurants inklusive Club-Restaurant, sowie das Archipelago und das Sushino at Costa als reservierungs- und kostenpflichtige Alternativen. 

Auf einem italienischen Schiff darf natürlich auch eine Pizzeria nicht fehlen. Die Pizzeria Pummid’Oro ist ebenfalls kostenpflichtig und auf Deck 10 zu finden.

Bemerkenswert: Jeden Tag wird von Hand frisch Eis hergestellt, ein wahrer Genuss. Zu genießen ist die leckere Süßspeise im Eiscafé Gelateria Amarillo auf Deck 5.

Das Teppanyaki Restaurant an Bord der Costa Favolosa
Teppanyaki Restaurant
Da das Schiff nahezu ausgebucht war, haben wir leider keinen Einblick in Suiten oder Balkonkabinen bekommen. Wir schauten uns eine Außen- und eine Innenkabine auf Deck 2 an. Diese wirkten geräumig und gemütlich, wenn auch nicht nach dem modernsten Standard eingerichtet. Der Fernseher wirkte etwas sehr minimalistisch. Die Dusche war vergleichsweise recht groß und machte einen gepflegten Eindruck. Ebenso gibt es ausreichend Ablagemöglichkeiten in Form von Schränken und Schubladen. Weiterhin fielen die recht breiten Gänge ins Auge, was bei Gegenverkehr sehr hilfreich ist. Ein weiterer positiver Aspekt dieses Schiffes.

Neben Spielautomaten oder Roulette gibt es an Bord tatsächlich auch eine Discothek im Stil der 80er und 90er Jahre. Mit ulkigen Stühlen und interessanten Farben konnten wir uns vorstellen, wie man am Abend zu Liedern von Gigi d’Agostino tanzen kann.

Das Casinoan Bord der Costa Favolosa
Casino
Auf dem Schiff gibt es insgesamt 9 Pools und Whirlpools, auch ein großer Kinderbereich ist vorhanden. Das Wellnesscenter Solemio zieht sich über zwei Decks und bietet diverse Möglichkeiten sich wohlzufühlen. So gibt es Thermalbad, Thalassotherapie-Pool, Dampfbad, Solarium und etliche kosmetische Anwendungen wie Maniküre oder Pediküre.

Für die gut zwei Wochen andauernde Fahrt rund um Großbritannien kostet hier der Eintritt 179 Euro pro Person (Stand August 2023), was absolut angemessen erscheint. Ein Jogging-Parcours draußen und vier weitere Swimmingpools, wobei einer davon mit ausfahrbarem Glasdach ausgestattet ist, runden das Sport- und Wellnessangebot ab. Für Kinder bieten sich u. a. die Toboga-Wasserrutsche sowie der Peppa Wutz-Spielbereich an.
Der Innenpool Bord der Costa Favolosa
Indoor Pool

Sauberkeit, Auswahl an Restaurants, Pools, sowie Entertainment, wie das große und schön gestaltete Theater sind aber sicherlich Argumente für dieses Schiff. 

Innovativ geht es hinsichtlich der Digitalisierung zu. Gleich in der Nähe der Rezeption auf Deck 3 gibt es den My Tours Desk, sowie den Costa Club Point. Hier kann an Touchscreens das Landausflugsprogramm erkundet und auch gebucht werden.

Wer nicht die absolute Ruhe sucht, das italienische Flair mag und kein Problem mit vielen internationalen Gästen sowie Familien hat, für den ist das Schiff durchaus interessant. Insbesondere ist Costa vom Preis-Leistungs-Verhältnis wohl mit das günstigste auf dem deutschen Markt. Es lohnt sich mindestens eine Außenkabine mit Meerblick zu nehmen.

Für Kreuzfahrt Einsteiger, preisbewusste Gäste, Familien und Liebhaber der italienischen Kultur kommt das Schiff gerade nach seiner Renovierung in Corona Zeiten absolut infrage.

Aktuelle Reisen mit Costa Kreuzfahrten


Seite 1 von 6

51 Ergebnisse für "Costa"

Seite 1 von 6