Japan - Das Reich der Katzen

Die Katzeninseln in Japan

Katharina Schröder
13.08.2018

Einst auf die Insel geholt, um Mäuse zu jagen  - jetzt leben auf den Katzeninseln Tashirojima und Aoshima mehr Katzen als Menschen!

Die Katzeninsel Aoshima liegt nur 30 Minuten vor der Küste Ehimes und ist ein beliebtes Tagesausflugsziel. Auch auf der kleinen Insel Tashirojima in Japan leben mehr Katzen als Menschen. Zwischen Katzen entspannen und das ruhige Inselleben genießen - klingt das nicht traumhaft? Noch dazu sollen die pelzigen Vierbeiner Glück und Wohlstand bringen und ihnen werden hellseherische Fähigkeiten nachgesagt.

Die Insel voller Katzen! 

Aoshima und Tashirojima teilen das gleiche Schicksal: beide Inseln hatten zu ihrer Hochzeit als Fischerdörfer in den 40/50er Jahren viele Einwohner, die jedoch allesamt aufgrund der Arbeitssituation in größere Städte umzogen. In Aoshima wohnten früher 900 Menschen, nun gibt es dort nur noch etwa 22 Einwohner. Allerdings bewohnen nun ungefähr 120 Katzen diese nur 1,5 km lange Insel. Auf Tashirojima leben noch etwa 70 Einwohner - und um ein vielfaches mehr Katzen. 

Die süßen Fellknäuel sorgen für neues Leben auf der Insel, denn vor Touristen können sich die kleinen Inseln nun kaum mehr retten. Ob Bojen in Katzenform, Katzenschreine oder Souvenirs, auch in den Alltag haben die kleinen Vierbeiner Einzug genommen. Auf den Inseln herrscht kein Autoverkehr, es gibt auf Aoshima nicht einmal Hotels und Restaurants - die perfekte Umgebung für die ruheliebenden Tiere. Die flauschigen Vierbeiner lassen sich gerne streicheln, liegen faul in der Sonne und genießen so das Leben auf den Katzeninseln.

Hanseat Reiseberatung

Kreuzfahrten und Flusskreuzfahrten sind unsere Leidenschaft und das bereits seit 1997. Wenn auch Sie auf der Suche nach Ihrem Traumurlaub sind, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie erreichen unsere Kreuzfahrtberater von 09.00 – 18:00 Uhr in unseren Büros oder einfach telefonisch unter