Hanseat-Reisen Logo
Logo

Umfangreiches Ausflugspaket bereits inklusive

Rumänien

Termine 2022:
23.08 - 30.08
ab1.280,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Flug inklusiveAusflüge inklusiveReisebegleitung inklusive Frühstück inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Dienstag, 23. August 2022

Anreise – Bukarest/Rumänien

Anreise wie gebucht nach Bukarest. Nach der Ankunft werden Sie durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung empfangen. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt in Bukarest. Mit seinen eleganten Boulevards, den weitläufigen Plätzen, den zahllosen Denkmälern und dem Triumphbogen galt es einst als „Paris des Ostens“. Eindrucksvoll ist die Mischung verschiedener Baustile, die vom Klassizismus bis zur Plattenarchitektur des Kommunismus reichen. Zu den bedeutendsten Monumenten zählen: die Patriarchenkirche, der Triumphbogen, das Athenäum und der Parlamentspalast, das zweitgrößte Gebäude der Welt nach dem Pentagon! Nach dem gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Casa Oprea Soare“ in Bukarest fahren Sie zur Ihrem Hotel.

2. Tag, Mittwoch, 24. August 2022

Bukarest – Sinaia – Azuga – Predeal

Morgens fahren Sie in Richtung Norden nach Sinaia. Auf einem Stadtrundgang besichtigen Sie auch das Schloss Peles, die Sommerresidenz der rumänischen königlichen Familie der Hohenzollern, sowie das Sinaia-Kloster, welches im späten 17. Jh. von einem rumänischen Adligen nach einer Pilgerfahrt in den Sinaia errichtet wurde. Noch heute leben hier etwa zwanzig rumänisch-orthodoxe Mönche. Danach steht die Besichtigung der königlichen Kellerei Azuga und eine Sektkostprobe auf dem Programm. Anschließend erfolgt die Fahrt nach Predeal, der am höchsten gelegenen Stadt in Rumänien.

3. Tag, Donnerstag, 25. August 2022

Predeal – Harman – Brasov – Bran – Rasnov – Predeal

Nach dem Frühstück erwartet Sie Harman (ehemals Honigberg), wo Sie die eindrucksvolle Wehrkirche besichtigen. Sie zählt zu den besterhaltenen und größten Kirchenburgen Rumäniens und war im 17. Jh. über ein Jahr der Sitz des schwedischen Königs Karl. Danach fahren Sie weiter nach Brasov (ehemals Kronstadt). Die Stadt wurde im 13. Jh. von den Rittern des Deutschen Ordens gegründet und war über Jahrhunderte wirtschaftliches und geistiges Zentrum der Siebenbürger Sachsen, die bis zum 19. Jh. die Mehrheit der Bevölkerung darstellten. Bei einem Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Sie sehen u. a. die Schwarze Kirche mit ihrer Buchholzorgel, die mittelalterliche Stadtmauer um die historische Altstadt mit stilvollen spätmittelalterlichen Bürgerhäusern, den Rathausplatz, die einzigartige Schnurrgasse, das Katharinentor und die kleine versteckte orthodoxe Kirche im Zentrum. Nachmittags Besichtigung der Burg Bran (Heimat von Dracula). Die turm- und schießschartenreiche Höhenburg wurde im 14. Jh. erbaut und diente den Einwohnern des nahegelegenen Brasov als Teil ihres Schutzgürtels gegen die Osmanen. Die romantisch gelegene Burg, in der Zwischenkriegszeit Residenz der rumänischen Königin Maria, ist heute ein Museum. Vor der Rückfahrt zum Hotel besuchen Sie noch die Bauernburg in Rasnov (ehemals Rosenau) von außen.

4. Tag, Freitag, 26. August 2022

Predeal – Medias – Biertan – Sighisoara - Targu Mures

Nach dem Frühstück besuchen Sie Medias (ehemals Mediasch). Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie die gut erhaltene Altstadt inklusive der Margarethenkirche mit dem größten Flügelaltar Rumäniens. Anschließend Fahrt nach Biertan (ehemals Birthälm), wo Sie die größte aller Wehrkirchen besichtigen. Diese war bis zum 19. Jh. auch die Residenz der evangelischen Bischöfe für Siebenbürgen. Weiter fahren Sie nach Sighisoara (ehemals Schäßburg), wo Sie einen Stadtrundgang unternehmen. Sie gilt als eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte Europas, davon zeugt unter anderem die vollständig erhaltene Wehranlage der Burg mit ihren neun Türmen und drei Basteien. Das Wahrzeichen der Stadt ist der 64 Meter hohe Stundturm – ein Uhrturm mit viereckigem Grundriss, der früher einen durch schwere Tore gesicherten Zugang zur Burg ermöglichte. Über die hölzerne überdachte Schülertreppe geht es zu einem weiteren Wahrzeichen Schäßburgs, der berühmten Bergkirche auf dem Schulberg. Bekannt ist Schäßburg noch aus einem weiteren Grund: Hier soll um 1431 Fürst Vlad III. geboren worden sein, jener grausame Herrscher, der Bram Stoker zu seiner unsterblichen Romanfigur Dracula inspiriert hat. Letzte Etappe des heutiges Tages ist Targu Mures, die größte Stadt des Szeklerlandes.

5. Tag, Samstag, 27. August

Targu Mures – Bistrita

Nach dem Frühstück erkunden Sie zunächst den Kulturpalast und die größte orthodoxe Kirche Transsylvaniens sowie die alte Festung. Anschließend besichtigen Sie Bistrita (ehemals Bistritz) mit seiner Evangelischen Stadtpfarrkirche. Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung.

6. Tag, Sonntag, 28. August 2022

Bistrita – Viseu de Sus – Bistrita

Sie unternehmen heute einen Tagesausflug nach Viseu (ehemals Oberwischau) inklusive Mittagessen und Getränken im Gebirge. Mit der Dampflok fahren Sie ins Wassertal. Die historische Waldbahn Viseu de Sus ist die letzte verbliebene Schmalspurbahn Rumäniens. Diese 760 mm Schmalspurbahn entlang des Wassertales durchfährt ein riesiges und bis heute weitgehend unerschlossenes Gebiet teils entlang der rumänisch-ukrainischen Grenze. Die Strecke beginnt in Viseu de Sus beim Sägewerk und führt in steter Steigung über 43 Kilometer bis hinauf zur Grenze zur Ukraine in Comanu.

7. Tag, Montag, 29. August 2022

Bistrita – Cluj Napoca – Sibiu

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Cluj Napoca (ehemals Klausenburg), die als inoffizielle Hauptstadt der Region Transsylvanien gilt. Auf einem kurzen Rundgang sehen Sie die Spiegelstraße, die Piaristenkirche und die orthodoxe Kathedrale. Cluj Napoca ist heute ein modernes Universitätszentrum mit regem kulturellen Leben. Von den früheren Befestigungen, die nach 1407 angelegt wurden, sind noch der Maurer- und Feuerwehrturm, die Schneider-, Schuster- und Leinweberbastei, Reste der Ringmauer und die Zitadelle erhalten. Im Zentrum der Stadt steht die römisch-katholische St.-Michaelskirche, im 14. und 15. Jh. im gotischem Stil errichtet. Daneben ist die monumentale Statuengruppe mit dem Reiterstandbild des Matei-Corvin (Matthias Corvinus) zu sehen. Weiterfahrt nach Sibiu, (ehemals Herrmannstadt), die 2007 zur Kulturhauptstadt Europas gekürt wurde. Die Gebäude im Großen und Kleinen Ring und die Lügenbrücke sind nur einige der architektonischen Denkmäler, die das ganze Stadtbild beeinflussen. Während des Stadtrundgangs besichtigen Sie auch die orthodoxe und evangelische Stadtpfarrkirche.

8. Tag, Dienstag, 30. August 2022

Sibiu – Rückreise

Zum Abschluss Ihres Aufenthaltes besuchen Sie noch das Freilichtdorfmuseum, in dem Nachbauten typischer Häuser aus allen Regionen Rumäniens zu finden sind. Danach erfolgt der Transfer zum Flughafen und die Rückreise.

Ihre Reise

Wussten Sie, dass der klangvolle Name „Siebenbürgen“ für dieses mitten in Rumänien gelegene und von den Bergen der Karpaten umschlossene, landschaftlich großartige Reise-Kleinod auf die sieben Burgen zurück geht, welche die ins Land geholten Sachsen auf Geheiß des ungarischen Königs zur Grenzsicherung gründeten? Doch nicht nur in den Städten hinterließen die „Sachsen“ ihre Spuren. Auch in den beschaulichen Dörfern und Städtchen der Region wurden neben den Kulturschätzen Tradition und Brauchtum gut bewahrt.

Es sind diese sichtbaren Spuren der Vergangenheit, gepaart mit Legenden – wie der des Grafen Dracula –, die den Reiz Rumäniens ausmachen. Auch landschaftlich ist die Gegend mit einer atemberaubenden Vielfalt gesegnet. Raue Gebirgszüge und scheinbar endlose Wälder prägen dabei das Panorama. Genießen Sie den Ausflug mit der nostalgischen Schmalspurbahn durch das Wassertal. Die Region Maramures zählt zu den ursprünglichsten Rumäniens – angeblich messen die Uhren hier nicht die Zeit, sondern die Ewigkeit. Überzeugen Sie sich selbst!

Ihr Hotels:

  • Bukarest – 1 Nacht
    Hotel Capsa

  • Predeal – 2 Nächte
    Hotel Carmen

  • Targu Mures – 1 Nacht
    Hotel Continental Forum

  • Bistrita – 2 Nächte
    Hotel Ozana

  • Sibiu – 1 Nacht
    Hotel Mercure

(Alle Hotels entsprechen der Landeskategorie: 4 Sterne).

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Inklusive Linienflüge mit Lufthansa oder einer renommierten Partnerfluggesellschaft von Bremen nach Bukarest in der Economy Class (Umsteigeverbindungen)

Ihre Abreise

Inklusive Linienflüge mit Lufthansa oder einer renommierten Partnerfluggesellschaft zurück nach Bremen von Sibiu in der Economy Class (Umsteigeverbindungen)

Während der Reise
  • 7 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie: 4 Sterne) inklusive Frühstück

  • Rundreise im modernen Reisebus gemäß Reiseverlauf

  • Landestypisches Abendessen im Restaurant „Oprea Soare“ in Bukarest

  • 6 x Abendessen im Hotel

  • Sektverkostung am 2. Tag

  • Mittagessen inklusive Getränken am 6. Tag

  • Alle Ausflüge und Besichtigungen inklusive

  • Eintrittsgeldern laut Programm

  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort

  • Zusätzliche Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer

1.280

im Einzelzimmer

1.470

An- und Abreiseoptionen

Taxi-Service ab/bis Haustür

Euro

Bremen

ab 18

Oldenburg

ab 18

Hannover

ab 18

bei Buchung bis 31.05. €  18,- // bei Buchung ab 01.06. € 28,-

Wichtige Informationen

Für diese Reise ist ein vollständiger Corona Impfschutz inkl. Booster-Impfung notwendig und bei Reiseantritt nachzuweisen!

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Geld und Währung Rumänien: Obwohl Rumänien der EU angehört, gilt als offizielles Zahlungsmittel der rumänische Leu (RON). Wir empfehlen die Mitnahme einer Kreditkarte (Master-/Visacard) oder EC-Karte sowie Bargeld in kleiner Stückelung.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 20 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten).

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten. Stand 05/22 – alle Angaben ohne Gewähr.

Taxi-Service: In Bremen, Hannover und Oldenburg bieten wir Ihnen einen Taxi-Service ab/bis Haustür ab nur € 18,– p.P. für die Hin- und Rückreise an. Wichtig: Der Taxi-Service ist an Ihre Reisezeiten (Flugzeiten, Buszeiten, Bahnzeiten) gebunden. Wir bitten um Verständnis, dass wir diesen Service nur direkt bei Buchung und nur bei inkludierter An- und Abreise bzw. bei gleichzeitiger Buchung der An- und Abreise über uns anbieten können. Wichtige Informationen und Einzugsgebiete finden Sie hier: Taxi-Service