Hanseat-Reisen Logo
Logo

Wundervolles Kulturprogramm inklusive!

Geheimtipp Friaul

Termine 2023:
01.10 - 08.10
ab1.680,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Frühstück inklusiveReisebegleitung inklusive Ausflüge inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag, Sonntag, 1. Oktober 2023
Anreise / Zwischenübernachtung im Raum Bayern

Frühmorgens Busfahrt wie ausgeschrieben in Richtung Süden. Auf dem Weg dorthin werden Sie im Bus mit Kaffee und einem kleinen Imbiss verwöhnt. Kurz vor der österreichischen Grenze erfolgt Ihre Zwischenübernachtung in einem typisch bayrischen Gasthof. Die Gastgeber servieren Ihnen ein typisch bayrisches Abendessen.

2. Tag, Montag, 2. Oktober 2023
Weiterreise nach Udine/Italien

Auf der Tauernautobahn durchfahren Sie Österreich und erreichen am frühen Nachmittag Udine. Die knapp 100.000 Einwohner zählende Stadt Udine geht zurück auf die römische Stadt Utina. Erstmals erwähnt wurde sie unter Otto II 983. Eine wechselhafte Geschichte brachte die Stadt unter die Herrschaft der Habsburger und Napoléon. 1866 wurde Udine Teil des italienischen Königreichs. Neben der schönen Altstadt besichtigen Sie den imposanten Dom und den Patriarchenpalast, in dem sich die herrlichen Tiepolo Galerien aus dem 19. Jh. befinden. Giambattista Tiepolo, bedeutendster Maler des venezianischen ‚Settecento‘ dekorierte die Residenz der Patriarchen von Aquileia in Udine. Heute ist der Palast Sitz des Erzbischofs.

Anschließend beziehen Sie Ihr zentral in der Innenstadt gelegenes Hotel. Den ersten Abend in Italien lassen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel ausklingen.

3. Tag, Dienstag, 3. Oktober 2023
Ausflug Venedig

Nach dem Frühstück spazieren Sie zu Fuß zum Bahnhof und nehmen den Zug nach Venedig. Mit der Eisenbahn erreichen Sie direkt die Innenstadt von Venedig. Hier erwartet Sie eine venezianische Gartenführerin zur Erkundungstour durch das unbekannte Venedig. Hinter Toren und Gebäuden entdecken Sie zwei venezianische Gärten und die Geschichte ihrer ehemaligen Eigentümer. Kleiner Imbiss in einem Garten. Anschließend freie Zeit in Venedig. Am Abend geht es per Zug wieder zurück ins schöne Udine.

4. Tag, Mittwoch, 4. Oktober 2023
Ausflug Cividale

Nach dem Frühstück führt die Reise in den 20 km entfernten Ort Cividale: der herrliche kleine Ort im Nordosten Italiens hat kaum mehr als 11.000 Einwohner. Unter den Römern hieß die ehemals keltische Siedlung noch Forum Julii. Im 8. Jh. ging mit dem Untergang des Langobardenreichs die Region über an die Franken und der Ort erhielt den Namen Civitas Austriae ‚Stadt des Ostens‘, aus dem sich im Laufe der Jahrhunderte der heutige Name entwickelte. Völkerwanderungen und kriegerische Auseinandersetzungen kennzeichnen die Geschichte des Ortes. In der Altstadt von Cividale steht der schöne Palazzo Pretorio, dessen Entwurf dem berühmten Architekten Andrea Palladio zugeschrieben wurde. Der Dom Santa Maria Assunta wurde 1502 von Pietro Lombardo neu erbaut. Besonders schön ist das Oratorium Maria in Valle aus dem 8. Jh., welches auch langobardische Tempelchen genannt wird, weil vermutet wird, dass es einst eine langobardische Pfalzkapelle war. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Teufelsbrücke, die über den Fluss Natisone führt. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Udine.

5. Tag, Donnerstag, 5. Oktober 2023
Ausflug Aquileia mit Weinprobe und Grado

Sie fahren nach Süden und besuchen die einst unter den Römern strategisch und wirtschaftlich bedeutende Handelsmetropole Aquileia. Seit 1998 UNESCO-Weltkulturerbe, zählt die Stadt zu den Top- Ausgrabungsstätten des Landes. Sie besuchen die Basilika Santa Maria Assunta. Die Hauptkirche wurde auf einem Gebäude aus dem 4. Jh. errichtet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Kirche oft erweitert und immer wieder während kriegerischer Auseinandersetzungen zerstört. Der besondere Schatz dieser Kirche ist jedoch das Bodenmosaik aus dem 4. Jh. n. Chr. Es ist das größte seiner Art in Europa. Zur Basilika gehören eine sehenswerte Heidenkirche und die Taufkapelle. Zur Mittagszeit besuchen Sie ein Weingut und genießen den lokalen Wein bei einem typischen Imbiss.

Nachmittags entdecken Sie die kleine Küstenstadt Grado. Bereits im 2. Jh. v. Chr. war Grado der Seehafen Aquileias. Für die Römer war Ad Aquas Gradatas – wie die Stadt früher hieß – ein wichtiger Militärstandort. Ende des römischen Reichs Teil der Republik Venedig, ab Ende des 18. Jh. österreichisch. Unter Kaiser Franz Josef I. entstanden die ersten Badekabinen am Meer und die K & K Badeanstalt Grado macht den Ort zum kaiserlichen Seebad. Sie besuchen die frühchristlichen Kirchen Stant’Eufemia und Santa Maria delle Grazie. Am späten Nachmittag erreichen Sie wieder Udine.

6. Tag, Freitag, 6. Oktober 2023
Ausflug Spilimbergo mit Weinprobe

Seit 1922 ist die Mosaikschule Friaul in Spilimbergo zu Hause. Die Schüler des Instituts reisen aus der ganzen Welt an, um hier die Technik des Mosaiklegens zu lernen. Die kleine Stadt mit knapp 12.000 Einwohnern beherbergt einen gotischen Dom mit sehenswerten Fresken und einer Orgel aus dem 14. Jh. Die österreichischen Habsburger regierten hier von 13.-16. Jh. Die regionale Mosaikkunst entwickelte sich hier Ende des 17. Jh., als Steinmetze aus der Region auf den Baustellen Venedigs arbeiteten. Die hier im Institut von Spilimbergo produzierten Mosaike dekorieren Flughäfen, Universitäten, Paläste und Kathedralen. Sie erhalten einen Einblick in diese unglaubliche Technik und besuchen den Dom der Stadt. Danach probieren Sie lokale Tropfen bei einer kleinen Weinprobe mit Imbiss. Rückkehr nach Udine, wo der Rest des Tages zur freien Verfügung bleibt.

7. Tag, Samstag, 7. Oktober 2023
Rückreise mit Zwischenübernachtung

Nach einem zeitigen Frühstück erfolgt die Rückreise. Genießen Sie die entspannte Fahrt durch die Alpen. Am Abend erreichen Sie Merseburg, wo Sie Ihre letzte Nacht vor der Heimreise verbringen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

8. Tag, Sonntag, 8. Oktober 2023
Ankunft

Rückkehr nach Bremen und Oldenburg am frühen Nachmittag.

Ihre Reise

Um „Unentdecktes“ zu entdecken, das Besondere zu finden und Kunst- und Kultur in nahezu schlichter Reinheit zu erleben, muss man nicht in die hintersten, versteckten Ecken unserer Welt reisen – eine fast schon unbekannte Perle befindet sich eine Busfahrt entfernt: Begleiten Sie uns ins Friaul, ein friedlicher Mikrokosmos historisch zusammengewachsener Völker vereint in der italienischen Seele.

Einst eine Mark des Frankenreiches, von Venedig erobert, Teil der Habsburgermonarchie und des Königreichs Italien, ergänzt um das einst dem Herzogtum Kärnten zugehörigen Kanaltal im Dreiländereck Italien-Österreich-Slowenien … eine bewegte Vergangenheit, die zu einer Verschmelzung unterschiedlichster Kulturen geführt hat. Gerade das macht die Region sowohl architektonisch und kulturell sowie landschaftlich und kulinarisch so herrlich vielfältig. Die Dolomiten und das Meer, mittelalterliche Burg-Dörfer und alte Wald-Mühlen verknüpfen sich zu einem harmonischen Ganzen. Die Region an der Grenze zu Slowenien und Österreich ist vom adriatischen Meer und hohen Bergen umgeben – mal eine traumhafte Küste, Lagunen und kilometerlange Sandstrände, dann wieder bergige Täler und grüne Hänge.

Die Stationen dieser Reise versuchen dem Reichtum an Kunst und Kultur gerecht zu werden. Sie lernen Kirchenkunst in den Dörfern und Werke der Weltkunst in Udine, Cividale und Aquileia kennen. Daneben erkunden Sie das unbekannte Venedig mit seinen hinter hohen Mauern verborgenen Gärten.

Freuen Sie sich auf diese besondere Kulturreise unter der fachkundigen Führung der Gartenexpertin und ausgewiesenen Italienkennerin Gabriele Böhm und der durchgehenden Begleitung eines komfortablen Reisebusses.

Ihr Hotel:

Zwischenübernachtung Anreise in der Region Oberbayern vom 01.–02.10.2023 im 3-Sterne Superior Hotel im Komfortzimmer im modernen Landhausstil und mit kostenfreiem WLAN in den öffentlichen Räumlichkeiten. Inklusive 3-Gang-Auswahlmenü/ Buffet am Abend und reichhaltigem Frühstücksbuffet mit Spezialitäten aus der hauseigenen Metzgerei.

Hotel Astoria in Udine: Das Astoria Hotel Italia überzeugt mit einer hervorragenden Altstadt-Lage im Herzen des schönen Udines. Zentral zur Fußgängerzone, befinden sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt in unmittelbarer Nähe. Dazu begeistert das Hotel mit professionellem, zuvorkommenden Service und einer langen Geschichte. Bereits im 15. Jahrhundert erbaut, bietet es seit Mitte des 19. Jahrhunderts Gästen aus aller Welt eine komfortable Unterkunft. Die Zimmer erstrahlen heute alle in einem eleganten Stil, geräumig und mit schönen Holzelementen, was den Räumen ein warmes und gemütliches Ambiente verleiht. Sowohl WLAN als auch ein Internetterminal nutzen Gästen kostenfrei.

Hinweis: Bedingt durch die Architektur des Hauses, weisen sämtliche Zimmer eine unterschiedliche Größe auf.

Zwischenübernachtung Rückreise in Merseburg vom 07.–08.10.2023 im Radisson SAS Merseburg. Das Hotel Radisson SAS Merseburg liegt in ausgezeichneter Lage in der Nähe von Leipzig. Sämtliche Zimmer mit allem erdenklichen Komfort sind inkl. kostenfreiem WLAN ausgestattet.

Ihre Reisebegleitung Gabriele Böhm:

Gabriele Böhm studierte Sozialwissenschaften in Wuppertal sowie Soziologie und Philosophie in Wien. Ihre langjährige Tätigkeit im Tourismus führte sie nach Wien, Rom und Paris – sie spricht 4 Sprachen fließend. Seit über 10 Jahren begleitet sie als Gartenreiseleiterin den ORF TV Moderator Karl Ploberger. Gabriele Böhm lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund unweit der niederländischen Grenze, wo sie seit vielen Jahren ihr Gartenhobby in ihrem eigenem Garten auslebt. Ehrenamtlich ist sie seit Gründung von NATUR im GARTEN NRW e.V. die Landesvorsitzende, seit Anfang 2022 die geschäftsführende Präsidentin von NATUR im GARTEN Deutschland e.V. Gabriele Böhm ist die perfekte Mischung aus Gartenlust, Kulturgeschichte und Reiseenthusiasmus.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Inklusive Busfahrt im komfortablen Reisebus von Bremen und Oldenburg nach Udine inkl. Kaffee, Tee, kleinen hausgemachten Snacks am Anreisetag

Ihre Abreise
  • Inklusive Busfahrt im komfortablen Reisebus zurück nach Bremen und Oldenburg von Udine

Während der Reise
  • 1 Übernachtung in einem Hotel (Landeskategorie: 3 Sterne Superior) in der Region Oberbayern inkl. Bayrischem Abendessen und Frühstücksbuffet

  • 5 Übernachtungen im Hotel Astoria Udine (Landeskategorie: 4 Sterne) in Udine mit Frühstücksbuffet und gemeinsamem Abendessen am 02.10.

  • 1 Übernachtung im Hotel SAS Radisson (Landeskategorie: 4 Sterne) in Merseburg inkl. Abendessen und Frühstücksbuffet

  • Ausflugsprogramm: Stadtrundgang Udine mit Palazzo Paterno; Venedig Canareggio mit Besichtigung zweier Gärten und Imbiss; Cividale mit Museum, Dom und Langobarden Tempel; Aquileia inkl. Ausgrabungen & Führung Küstenstadt Grado; Spilimbergo mit Mosaikschule; 2 Weinproben mit Imbiss

  • Begleitung durch die Gartenexpertin und ausgewiesene Italienkennerin Gabriele Böhm

  • Begleitung im komfortablen Reisebus während der gesamten Reise

Termine & Preise

Reisepreise p.P. inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer

1.680

im Einzelzimmer

1.930

im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung € 1.975,- (auf Anfrage buchbar)

An- und Abreiseoptionen

Busfahrt ab/bis

Bremen

Oldenburg

Wichtige Informationen

Für diese Reise ist ein vollständiger Corona Impfschutz notwendig und bei Reiseantritt nachzuweisen!

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass oder Personalausweis. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 22 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt, sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen.

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Stand 12/22 – alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Flugplan-, (Hotel-) und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Bustransfer: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns eine alternative An- und Abreise vor. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Umsteigeverbindung handeln kann.