Schwarzes Meer

Zwischen Orient und Okzident

Das Schwarze Meer ist ein Binnenmeer des östlichen Mittelmeeres, das fast vollständig von Land umgeben ist. Seine einzige Verbindung zum Mittelmeer besteht über den Bosporus zum Marmarameer und von dort durch die Dardanellen. Es gilt als Schnittstelle zwischen Europa und Asien.

 

Die Anrainerstaaten des Schwarzen Meeres sind im Uhrzeigersinn die Ukraine, Russland, Georgien, Türkei, Bulgarien und Rumänien. Erleben Sie subtropische Vegetation, mediterranes Klima, atemberaubende Landschaften, faszinierende Städte und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Kommen Sie in den Genuss von italienischer Lebensfreude, russischer Gastfreundschaft und türkischer Tradition und Kultur

Eine Kreuzfahrt zwischen Tradition und Moderne

Ausgangspunkt für eine Schwarzmeerkreuzfahrt ist häufig die Lagunenstadt Venedig. Das historische Stadtzentrum dieser romantischen Stadt besteht aus 118 kleinen Inseln, die durch mehr als 400 Brücken miteinander verbunden sind.

Schon die Ausfahrt aus dem Hafen ist einzigartig. Genießen Sie die Fahrt durch den Bosporus, eine Meerenge zwischen Europa und Kleinasien. Entdecken Sie die legendäre Hafenstadt Odessa und lernen Sie Jalta, die Perle der Krim, mit ihren landschaftlichen Reizen kennen.
Höhepunkt einer Schwarzmeer-Kreuzfahrt ist ohne Zweifel die Stadt Istanbul, die als einzige Stadt auf der Welt auf zwei Kontinenten liegt. Lassen Sie sich die absoluten Highlights dieser Stadt nicht entgehen, wie zum Beispiel die Blaue Moschee, den Topkapi Palast, die Hagia Sophia und den Großen Basar.

Das könnte Sie auch interessieren:
Deutsche Bordsprache Kanaren Mittelmeer