Was sollte ins Kreuzfahrt-Gepäck?

BALD AUF KREUZFAHRT? DAS SOLLTE INS KREUZFAHRT-GEPÄCK

Die Kreuzfahrt ist gebucht, die Abfahrt rückt immer näher – und irgendwann wird es Zeit, die Koffer zu packen. Die Vorfreude ist gigantisch – wäre da nicht noch die kleine Angst im Hinterkopf, irgendetwas Essentielles zu vergessen!

 

Auf Kreuzfahrt  - was mitnehmen? Ob 2 Wochen Karibik oder 3 Tage Kurzreise, es gibt Dinge, die sollten sich immer in Ihrem Kreuzfahrer-Reisegepäck befinden. Hier sind unsere Tipps für Ihr optimales Kreuzfahrtgepäck.

Kogge Trennlinie
REISEDOKUMENTE

Zunächst das wichtigste: die Reisedokumente, die auf Ihrer Packliste für die Kreuzfahrt ganz oben stehen sollten.

 

Lesen Sie sich die Vorgaben Ihres Reiseveranstalters für die Reise genau durch und legen Sie sich die Dokumente frühzeitig raus – es gibt nichts schlimmeres, als am Abend vor der Abreise seinen Personalausweis zu suchen.  Welche Dokumente Sie genau brauchen (Reisepass, Visa etc.), erfragen Sie am besten frühzeitig bei Ihrem Reiseveranstalter. Reisen Sie ins weitere Ausland, kann auch ein Blick auf die Webseite des Auswärtigen Amtes nicht schaden.

MEDIKAMENTE

Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, vergessen Sie nicht, sie in ausreichender Menge bei sich zu führen – am Besten im Handgepäck. Sollte der Koffer vor der Kreuzfahrt im falschen Flieger landen, ist es meist schwer, sich im Ausland die gleichen Präparate zu besorgen. 

 

Zusätzlich sollten Sie sich informieren, ob Sie die Medikamente im Ausland überhaupt einführen dürfen, oder eine Genehmigung von Arzt oder Behörden benötigen (z.B. bei Reisen nach Singapur).

 

Eine allgemeine Reiseapotheke sollte sich zudem immer im Gepäck befinden. Ein Arzt ist zwar meist an Bord, jedoch kann bei „kleinen Wehwehchen“ so schnell selbst geholfen werden. Dazu gehören u.a. Mittel  gegen Reiseübelkeit, gegen Kopfschmerzen, Durchfalltabletten und (Blasen-)Pflaster. Hilfreich gegen eventuelle Motorengeräusche sind auch Ohrstöpsel.

KLEIDUNG

Kleidung: Informieren Sie sich über Ihr Urlaubsland – zur richtigen Jahreszeit. So wie es im Sommer auch in Island sehr warm werden kann, kann es im Winter am Mittelmeer sehr kalt werden. Auch bei Reisen in die Karibik sollte immer ein warmer Pullover eingepackt werden, nicht nur die Nächte können sehr kalt werden, auch klimatisierte Einkaufszentren können einen frieren lassen. Am besten eignet sich das Zwiebel-Prinzip aus gut kombinierbaren Einzelstücken.

 

Doch nicht nur die Jahreszeit sollte beachtet werden, sondern auch die Gepflogenheiten der besuchten Städte. In konservativeren Ländern sollten sich Touristen angemessen kleiden, bei Besuchen von Kirchen, Moscheen, Kloster etc. müssen oftmals Schultern, Arme, Beine und bei Damen auch im Zweifel das Haar bedeckt werden. Tragen Sie für solche Fälle einen Schal mit sich, der nicht nur vor Zugluft schützt, sondern auch als Haarschleier genutzt werden kann.

 

Auf Ihrer Reise sollte eine regenabweisende Jacke im Reisegpäck sein, ausreichend sonnenschützende Kleidung sowie dem Dresscode an Bord angepasste Garderobe. Lesen Sie sich die geforderte Kleiderordnung an Bord genau durch; auf einigen Schiffen finden viele formelle Abende statt, auf anderen sind Sie in legerer Freizeitkleidung immer gern gesehen. (Tipp: Der vorher erwähnte Schal eignet sich hier natürlich für die Damen auch sehr gut als Stola zum Abendkleid).

Achten Sie auch auf angepasstes Schuhwerk: elegante Schuhe, Schuhe, in denen Sie gut laufen können und leichte Sommerschuhe sollten ins Gepäck, ebenso wie Badeschlappen für den Strand-/Poolbesuch.

 

Packen Sie Ihr Urlaubsgepäck clever – teilen Sie es auf mehrere Koffer auf und halten Sie eine Garnitur Wechselwäsche im Handgepäck bereit, sollte der Schlimmstfall eintreten und Ihr Koffer erst einen Tag später als Sie an Bord erscheinen. Ebenso wichtiger Tipp: Wenn Sie Ihren Koffer am Vorabend der Abreise vor die Kabine stellen, damit er für die Abreise verstaut werden kann, sollte sich nicht ihre gesamte Kleidung darin befinden, sonst müssen Sie gegebenenfalls im Pyjama zum Check-out.

 

Badekleidung im Handgepäck ist ein guter Tipp – Ihr Koffer erreicht Ihre Kabine am Anreisetag vermutlich erst gegen Abend. In der Zwischenzeit können Sie dann schon am Pool liegen und sich entspannen. – Apropos Pool: Ein fester Badeanzug bzw. eine lange, feste Badehose sind vor Allem bei Schiffsreisen mit beispielsweise Royal Caribbean von Vorteil. Möchten Sie dort den FlowRider oder die großen Rutschen nutzen, bleibt so Ihre Kleidung auch bei starker Strömung/Wasserdruck sicher am Platz.

WEITERE TRICKS

Was gehört sonst noch ins Kreuzfahrt-Reisegepäck? Natürlich Fotoapparat und Speicherkarte mit ausreichend Platz, um später Ihren Liebsten von Ihrem Urlaub zu berichten.

 

Achten Sie auch auf jeden Fall auf die passenden Ladegeräte für den Fotoapparat und Mobiltelefon. Obwohl die meisten Reedereien auch europäische Steckdosen auf der Kabine haben, kann ein Adapter nicht schaden. Nehmen Sie im Übrigen KEINE Mehrfachsteckdosen mit an Bord. Das ist zwar attraktiv, damit man mehrere Elektrogeräte gleichzeitig aufladen kann, aber aus Sorge vor Überspannung von den meisten Reedereien nicht gestattet!

 

Packen Sie sich ein Fernglas ins Reisegepäck, um den Ausblick von Bord noch besser genießen zu können.

 


Ein wiederverschließbarer Plastikbeutel schützt die Kamera am Strand vor Sand und leichter Nässe, ebenso Dokumente oder andere wichtige Dinge.

 


Eine Wäscheklammer hält den Vorhang in der Kabine in der richtigen Position, Ihr Badehandtuch bei Wind an der Liege und zu trocknende Kleidung an Ihrem Balkon fest.

 


Ein Schlüsselband für Ihre Bordkarte ist ebenfalls nützlich. Bei den meisten Reedereien erhalten Sie dieses jedoch kostenlos.

 


Sie möchten Golfen oder Tauchen? Vergewissern Sie sich, dass genügend Equipment an Bord zur Verfügung steht und reservieren Sie gegebenenfalls.

WAS SOLLTE DENN NICHT INS GEPÄCK?

Der letzte Tipp dieses Artikels: lesen Sie sich vorab durch, was an Bord NICHT von der Reederei gestattet wird, um Ihren Koffer nicht im schlimmsten Fall von der Sicherheitsabteilung abholen zu müssen.

Ein Verbot gilt oft nicht nur für die im ersten Moment einleuchtenden Dinge wie Messer, Feuerwerk oder Waffen und Munition, sondern auch bei vielen Reedereien für Fön (oder andere, hitzeerzeugende Geräte wie Glätteisen, Lockenstab, Heizdecke  etc.), Steckerleisten, Tiere, Lebensmittel und alkoholische Getränke und vieles weitere. Da dies von Reederei zu Reederei unterschiedlich ist, empfiehlt es sich, im Zweifel dort direkt nachzufragen.

 

 

Mit diesen Tipps wünschen wir Ihnen nun viel Vorfreude auf Ihre nächste Reise!