Föhn an Bord

Fön & Glätteisen - was bei einer Kreuzfahrt lieber zuhause bleiben sollte

Fön auf AIDA Kreuzfahrtschiffen oder Glätteisen auf Mein Schiff – auch im Urlaub auf einer Kreuzfahrt möchte „frau“ sich schön machen und auf Ihre gewohnten Stylingutensilien nicht verzichten.


Allerdings muss da tatsächlich in den sauren Apfel gebissen werden – hitzeerzeugende Gegenstände dürfen nicht an Bord gebracht werden. Und das ist nicht nur auf den Schiffen von AIDA Cruises oder Mein Schiff so, sondern auf den meisten Kreuzfahrtschiffen.

Durchaus logisch – Feuer ist eine der größten Gefahren an Bord. Nicht vorzustellen was durch ein liegengelassenes Glätteisen so alles passieren könnte – auf hoher See kann die Feuerwehr nicht so schnell zu Hilfe eilen.

 

Ebenso geht es um die Leistungsaufnahme der Geräte. Ein einzelner Fön wird vermutlich nicht zum Zusammenbruch des Stromnetzes an Bord führen, wenn aber morgens gleichzeitig die eigenen 2000W Föhne angestellt werden und nebenbei noch ein Tee mit dem 3000W Wasserkocher gekocht wird, könnte es zu Schwierigkeiten kommen.

Ebenso verboten...

... sind natürlich auch Wasserkocher, Heizdecke, Kaffeemaschine, Bügeleisen, Lockenwickler … usw.


Im Koffer verstecken und doch an Bord schmuggeln? Alle Koffer werden durchleuchtet und der Föhn auf dem Kreuzfahrtschiff im Zweifelsfall konfisziert und erst nach der Reise wieder ausgehändigt – davon hat wohl keiner was. 


Auf den meisten Kreuzfahrtschiffen gehört ein kabineneigener Fön zur Standardausstattung – der hat zwar eine geringere Wattzahl, ist jedoch auch ungefährlich. Und mit einem guten  Gewissen macht die Kreuzfahrt doch gleich viel mehr Spaß!